Mittwoch 12. September 2012, 12:06 Uhr

Kinder an den Ball! [0]

Mit dem „Hello Juniors“-Programm sorgt der ÖGV für Nachwuchs in den Clubs und Medaillien-Hoffnungen für Olympia. Im Rahmen einer Pressekonferenz im Wiener Schulschiff wurde die Initiative vorgestellt.

Unkomplziert, kostenlos und mit viel Spaß – so präsentiert der ÖGV mit „Hello Juniors“ den Golfsport in Österreich.

Da staunten die Kinder der 2a des Bertha von Suttner Gymnasiums in Wien nicht schlecht, als sie plötzlich Hauptdarsteller einer großen ÖGV-Pressekonferenz waren. Stilecht, im großen Turnsaal des Schulschiffs, versammelte ÖGV-Präsident Wittmann seine Funktionäre sowie Martin Wiegele und Thomas Sykora, um die groß angelegte Nachwuchs-Initiative zu präsentieren. Zahlreiche Journalisten bedeutender Österreichischer Medien mischten sich unter die Kinder und lauschten gespannt.

Präsident Wittmann präsentierte das Programm „Hello Juniors“, dass im vergangenen Jahr angelaufen ist, und diesen Sommer mit Erfolg umgesetzt wurde. In derzeit 70 Golfclubs können Kinder unter 12 Jahren kostenlos, unkompliziert und mit viel Spaß an der Sache mit dem Golfsport beginnen.
Der ÖGV unterstützt die Clubs österreichweit mit lustigen Give-Aways, professioneller Trainerbetreuung und einem eigenen Internetportal. Den Kindern wird ein eigens Übungs-Set, Bälle und ein Golfpro zur Verfügung gestell. Unter www.golf.at/hellojuniors finden Eltern und Kindern den nächstgelegenen Golfclub und nähere Informationen zur Anmeldung. Ein lustiger Aufsteller mit Bildern von Golf-Hero Bernd Wiesberger und den beiden Maskottchen weist den Anfängern den Weg in die Golfclubs.

Höhepunkt der Pressekonferenz war Wittmanns Aufruf an die Politik, für mehr Turnstunden zu sorgen. Unter dem Motto „Gegen die Bewegungsleere“ präsentierte er den Golfsport als sinnvolle Ergänzung zum Sportunterricht. Wittmann merkte an, dass nach den enttäuschenden Ergebnisse bei den olympischen Spiele in London Handlungsbedarf dringend gegeben sei. „Es geht um die Gesundheit von Österreichs Jugend. Kämpfen wir um sie! Gemeinsam mit dem Sportministerium, der BSO und allen heimischen Institutionen, die den Sinn der Sportausübung erkennen wollen.“ Wittmann begrüßte die Initiative rund um die Website www.turnstunde.at, auf der man die Möglichkeit hat, seine Stimme für mehr Turnstunden in den Schulen abzugeben.

In Hinblick auf Rio 2016 präsentierte ÖGV-Sportdirektor Niki Zitny die beiden anderen ÖGV-Förderprogramme „Friends of Golf Team Austria“ und „Gold in Rio“. Martin Wiegele und Thomas Sykora plauderten über ihre Beziehung zum Sport und halfen den anwesenden Kids tatkräftig bei den ersten Schlägen ins Übungsnetz. Die Kaderspieler Lara Lumbe, Sophie Pöll, Leonie Bettel und Philipp Hermann präsentierten sich als stolze Vertreter der nächsten Generation Österreichischer Top-Golfer.

 

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar