Donnerstag 15. September 2011, 12:30 Uhr

Von und für Kitzbühler [1]

Bei den zwei Turnieren der VST-Charity in Kitzbühel konnte mit 105.000 Euro die Spenden-Sensation des Vorjahres noch einmal deutlich überboten werden.

Promiflight beim ProAm: Karl Fuchs, Tom Patterson (Pro im GC Mittersill), Peter Rungaldier (Ex Skirennläufer ) und Ivan Marzola (Inhaber GC Grado)

Die Spendensensation beim Charitygolfturnier des Vertreterstammtisches in Kitzbühel ist momentan in aller Munde. Haben die VSTler doch schon 2010 eine Summe von 70.000,- erreicht. Auf die Frage welches Ziel der Verein sich dieses Jahr gesetzt hat, antwortete der Chef Fidji Fiala mit einem geheimnisvollem Lächeln:

Heuer steigern wir das Ergebnis vom Vorjahr nochmals um eine beachtliche Summe!

Beim Kassasturz am Ende der zweitägigen Veranstaltung wird aber auch Fidji überrascht gewesen sein. Um sage und schreibe 50 Prozent, auf € 105.000,-, wurde das Ergebnis verbessert. Mit diesem Betrag unterstützt der 2001 gegründete Verein, Familien in Kitzbühel und Umgebung die in Not geraten sind.
Der zweitägige Event startete im GC Eichenheim mit dem 3.Pro-Am Turnier. Hier absolvierten die Spieler neun Löcher, dann ging es am Platz GC Kaps weiter, wo die anderen 9 Löcher gespielt wurden. Während die Teilnhemer am Vormittag noch mit dichtem Nebel zu kämpfen hatten, machte sich am Nachmittag herrliches Spätsommerwetter breit. Bei der Abendveranstaltung im Restaurant des GC Kaps verwöhnte der eigens mit seinem Team aus Grado angereiste Ivan Marzola (Inhaber des GC Grado) die Teilnehmer mit mediterranen Köstlichkeiten.

Mit 3 Schlägern in Kaps

Bruttosieger beim 3 Schläger Turnier: (v.l.) Anton Ortner und Oswald Hochfilzer mit Clubpräsident Martin Kerscher

Kaiserwetter auch beim folgenden Charity Dreischlägerturnier, welches das außergewöhnliche Kitzbühler Panorama, und einen der schönsten Plätze Österreichs ins richtige Licht rückte. Der Tag avancierte zu einem Golf-Erlebnis der Spitzenklasse; wieder verwöhnten die Veranstalter und Ivan Marzola mit allerhand südländischen Spezialitäten.
Der Galaabend im Hotel Arosa begann mit einem fünfgängigen Menü, die musikalische Begleitung vom Duo „Gloria & Jay“ nahmen die Gäste mit Freude an. (Gloria & Jay verzichteten auch dieses mal für den guten Zweck auf ihre Gage). Die Überraschung um Mitternacht: Der Auftritt der Sopranistin Ludmilla Larruso, sie begeisterte die Anwesenden mit einigen ihrer Liedern. Nach dem erfreulichen Kassasturz mit dem grandiosen Ergebnis, lies man den Abend noch gemütlich ausklingen.


Links: Klaus Buchinger, Christine und Peter Kaps vor Kitzbühler Panorama. Rechst: VST-Mitglieder mit Spendenscheck

Bruttosieger des 3-Schläger-Turnieres:
Anton Ortner und Oswald Hochfilzer
Nettosieger des 3-Schläger-Turnieres:
Holger Hutmacher und Bärbel Dörfler

Gewinner der Pro-Am Wertung:
Pro: Clemens Prader mit 68 Schlägen
Brutto: Clemens Prader, Mario Hötzendorfer, Robert Ressl und Christian Heinzel
Netto: Sean O’Conner, Bärbel Dorfer, Holger Hutmacher und Juppi Koidl

 

 

 

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Ein Kommentar zu “Von und für Kitzbühler”
  1. Vielen Dank für diesen tollen Bericht!

Schreiben Sie einen Kommentar