Dienstag 28. September 2010, 11:07 Uhr

70.000 Charity-Euro [0]

Der Vertreterstammtisch (VST) in Kitzbühel feiert sein zehnjähriges Jubiläum mit einem Charity-Event im GC Eichenheim und GC Kitzbühel.

Von Bundesland-Reporterin Ingrid Mosser

70.000 €, das beste Ergebnis seit Bestehen des VST. Insgesamt konnten in den 10 Jahren des VST Kitzbühel 323.500 € an Spenden gesammelt werden.

Männer mit großem Herz und offenen Brieftaschen für den guten Zweck: der Vertreterstammtisch Kitzbühel

„70.000 € in zwei Tagen, das übertrifft selbst unsere höchsten Erwartungen und kann schlichtweg als sensationell bewertet werden“, so lautete der euphorische Kommentar des Veranstalters Fidji Fiala, der mit seinen Kollegen vom VST Kitzbühel am Jubiläumswochenende die 10 Jahres Feier beging. Doch schön der Reihe nach:

Pro-AM Turnier als Auftakt

Nach dem Erfolg im letzten Jahr fand auch heuer zum Auftakt wieder ein Pro-AM Golfturnier, gesponsert von STIEGL und König Ludwig Weißbier, statt. Trotz leider nicht ganz optimaler Wetterbedingungen gingen 24 Flights à 4 Spieler hochmotiviert an den Start und spielten 9 Löcher am GC Eichenheim und danach 9 Löcher am GC Kitzbühel Kaps. Bei teilweise strömendem Regen kämpften die Teams um den Gruppensieg und die Pros noch in einer separaten Wertung um das Preisgeld. Letztendlich gewann Clemens Prader die Pro-Wertung mit 69 Schlägen vor Rudi Sailer Jun. (70) und Wolfgang Rieder (71). Die Nettowertung ging an das Team mit Ulf Wendling, Roland Zechner, Eugen Heiter und Christian Krassnigg Jun. Die Bruttowertung konnten Hans-Jörg Lumpi, Peter Eyre, Martin Kerscher und Seppi Kerscher für sich entscheiden.

Die Nettosieger des Pro-Am (v.l.) freuen sich über die Preise von Stiegl: Eugen Heiter, Ulf Wendling (Pro),  Christian Krassnigg und Roland Zechner

 

Abends fand im bis zum letzten Platz gefüllten Restaurant des GC Kitzbühel Kaps die Preisverleihung statt, wo die Gäste mit Gradeser Spezialitäten verwöhnt wurden. Ivan Marzola und sein Team vom GC Grado reisten mit Sack und Pack an und übernahmen für diesen Abend das Zepter in der Küche.

 

10. VST Charity Golfturnier

Am nächsten Tag wurde dann das klassische VST Charity Golfturnier gespielt, das in diesem Jahr sein 10jähriges Jubliäum feierte. Am GC Kitzbühel Kaps traten 132 Spieler in Zweierteams an, die alle im Vorfeld die Qual der Wahl hatten und pro Spieler nur 3 Schläger mit auf die Runde nehmen durften. So manch einer spielte dann auch mit 3 Schlägern besser als sonst mit seinem ganzen Schlägersatz.

Die Herren von der „Grado-Kitz-Connection“ machen eine Verschnaufpause während des 3-Schläger-Turniers

 

Nach der anstrengenden Runde labten sich die Kämpfer am Buffet von Ivan Marzola und ließen den Nachmittag gemütlich ausklingen. Die Sieger der Nettowertung hießen Gabriele und Hermann Lechner, als Bruttosieger (mit 3 unter Par) wurden Lokalmatadorin Marina Stütz und Clemens Prader gefeiert.

Am mittlerweile schon fast legendären Galaabend im Grand SPA Resort AROSA Kitzbühel war wie immer einiges geboten und 240 Gäste genossen einen abwechslungsreichen Abend. VST-Präsident Fidji Fiala: „Natürlich wollten wir dieses Jubiläum besonders feiern und haben uns dafür einiges einfallen lassen.“

Marina Stütz und Clemens Prader, das golferische Pro-Am-Dreamteam, bei ihrer Siegesansprache

 

Die Tombola war wieder mit fantastischen Preisen bestückt und auch bei der Versteigerung ging es heiß her. Besonderes Objekt der Begierde war die „Fünferl-Vespa“, für die Dr. Gabriele Eichbauer-Sturm (Rheumaschule Kitzbühel) letztendlich den Zuschlag erhielt. Aber auch die Champions-League Tickets vom FC Bayern inkl. persönlicher Begrüßung durch Präsident Beckenbauer waren sehr
begehrt.

Die Gruppe Jay and Friends sorgte wie bereits im Vorjahr für die musikalische Begleitung des Abends und hat, so Präsident Fiala „ihr Versprechen gehalten und für die gute Sache auf die Gage verzichtet.“ Sogar Mentalist Manuel Horeth, der als Mitternachtseinlage das Publikum mit seinen Tricks verzauberte und die geheimsten Wünsche seiner Kandidaten mit einem Blick erfasste, trat in Verbundenheit mit dem VST kostenlos auf und meinte: „Dieses Geld wird von Familien in schwieriger Lage viel dringender benötigt und es freut mich, dass ich hier helfen kann.“

Organisator Fidji Fiala, Präsident vom Vertreterstammtisch, mit Mentalis Manuel Horeth

 

Als Ergebnis des diesjährigen VST-Turniers steht nun dank vieler engagierter Menschen das sensationelle Ergebnis von € 70.000,- an Spenden zu Buche! In den 10 Jahren seit Bestehen des VST Kitzbühel konnten in Summe somit € 323.500,- an Spenden gesammelt werden.

„Ein herzliches Dankeschön für die perfekte Zusammenarbeit geht auch an unsere Unterstützer“, so Fidji Fiala. „Ohne die Hilfe von GC Kitzbühel Kaps, Grand SPA Resort AROSA, GC Eichenheim/Grand Tirolia, Rass & Dorner und dem Team vom GC Grado mit Ivan Marzola könnte das Turnier gar nicht stattfinden.“

VST-Präsident Fiala fasst zusammen: „Es waren 2 wundervolle Tage und der Dank des VST geht an jeden einzelnen Spender. Wir wissen sehr zu schätzen, dass die Freunde des VST uns jedes Jahr aufs Neue unterstützen. Mit den € 70.000,- werden wir tolle Projekte realisieren und bedürftigen Kindern, Familien und Hilfsorganisationen in der Region unter die Arme greifen können. Die Freude in den
Gesichtern bei den Spendenübergaben ist der schönste Dank überhaupt.“

 

Übrigens: Der VST vor Kurzem in die Liste der begünstigten Spendenempfänger des Finanzministeriums aufgenommen wurde. Dies bedeutet, dass Spenden an den VST von der Steuer abgesetzt werden können!

 

Ergebnisse VST Charity

Bruttosieger: Marina Stütz und Clemens Prader
Nettosieger: Gabriele und Hermann Lechner

 

 

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar