Dienstag 2. Oktober 2012, 14:08 Uhr

Finale im SalzburgerLand [0]

Die besten Teams der in Deutschland ausgetragenen Golf Alpin Tour verbrachten einen urigen Golfurlaub in der Region Saalfelden – Leogang und spielten das Finalturnier im GC Urslautal.

Empfang mit Alphornbläsern vor der Kraller Alm in Leogang

Seit mehr als 10 Jahren trägt die Golf Alpin Tour die Kunde von der Schönheit der Österreichischen Alpin Kurse direkt zu den Kunden. Bei der groß angelegten Turnierserie in Deutschland und der Schweiz präsentiert sich jeweils ein anderes Hotel direkt vor Ort. Bei jedem Turnier lädt man die zwei besten Spieler aus drei Gruppen zum Finale in Österreich ein.

Uschi Moser (Golf Alpin Tour, l.) und Agnes Koch (SalzburgerLand Tourismus, r.)

Anfang Oktober verbrachten 13 Teams mit je 6 Spielern ein wunderbares Spätsommer Wochenende im jeweils gastgebenden Hotel. Am Vortag des Final-Events wurde eine Proberunde gespielt, und nicht nur der Wettergott meinte es mit den weit angereisten Gästen gut: Die Organisatoren Uschi Moser (Golf Alpin Tour), Agnes Koch (SalzburgerLand Tourismus) und Stefan Pühringer (GF des Tourismusverbandes Saalfelden – Leogang) erwiesen sich als tolle Gastgeber.

Stimmungsvolles Ambiente an einem herbstlichen Sonntagnachmittag auf dem GC Urslautal

Schauplatz Urslautal
Der Golfplatz Urslautal liegt auf einem Hochplateau zwischen Saalfelden und Maria Alm. Die Bergkulisse, saftige Wiesen und Aulandschaften begleiten den Spieler auf der gesamten Runde. Der Platz fordert strategisches Spiel, denn bis auf wenige Bahnen ist es meist eine kluge Entscheidung, den Driver im Bag zu lassen – Course Management ist gefragt! Die Grüns sind gut bewacht und waren für das Turnier in perfektem Zustand und sehr schnell.

So sehen Sieger aus! Die Spieler des GC Leverkusen flankiert von Agnes Koch (Links) und Stefan Pühringer (rechts hinten) GF Tourismus Saalfelden – Leogang

Bei der Siegerehrung in der stylischen Leoganger Kraller Alm feierten die Champions vom GC Leverkusen ihre 161 Nettopunkte.  Platz 2 ging an den GC Gäuboden (bei Straubing in Bayern) mit 158 Punkten und über Rang 3 freuten sich die Spieler des GC Schmidmühlen (bei Regensburg) mit 157 Nettopunkte.
Fazit: Die Bayerische Phalanx konnte sich nicht ganz gegen die Mitbewerber aus dem „Norden“ durchsetzen! Bruttosieger wurden jeweils vom GC Leverkusen Tatjana Röller mit 30 Bruttopunkten und Markus Kohlhof mit 27 Bruttopunkten.

GC Urslautal

Golfregion SalzburgerLand
In Kombination mit Golf Alpin, ist das SalzburgerLand auch für Gäste aus Österreich eine empfehlenswerte Golf-Destination. Die Plätze sind umgeben von Bergen, Seen, Almen und tausend andere malerischer Naturschönheiten.
Mit insgesamt 29 Partnern in den Bundesländer Tirol und Salzburg, bzw. in der Region Salzkammergut punktet die Golf Alpin-Kooperation bei allen, denen nicht nur der perfekte Abschlag, sondern auch eine tolle Umgebung wichtig ist. Neben den hohen Qualitätskriterien, die es für ein Golf Alpin-Mitglied zu erfüllen gilt, zeichnet alle Plätze ihre landschaftliche Schönheit aus.

Partnerhotels
Golf Alpin hat zu den Golfkursen auch die passenden Hotels im Angebot. Häuser der Sonderklasse, die sich den anspruchsvollen Golf Alpin Kriterien verpflichtet haben: Der Golfplatz liegt nur wenige Minuten vom Hotel entfernt, die persönliche Betreuung erfolgt durch die Gastgeber selbst oder golfkompetente Mitarbeiter, und die begleiten ihre Gäste auf einer Golfrunde und versorgen sie mit nützlichen Tipps. Der perfekte Golfurlaub ist buchbar über eine Vielzahl von Pauschalpaketen, in denen die Greenfees über die Golf Alpin Card integriert sind und flexibel auf allen Golf Alpin Plätzen eingesetzt werden können.

Hier werden die Steaks im Schmiede Ofen gegart!

Gourmet-Tipp: Alte Schmiede
und Destilate von Sigi Herzog

Ganz nach dem Motto „Ein außergewöhnliches Menü an einem außergewöhnlichen Ort“ genießt man in der ausgedienten Schmiede in Leogang ein hochkarätiges Diner zwischen Ambos, Schleifmaschine und Schmiedefeuer. Die beiden Küchenprofis Rene Pichler vom Hüttwirt und Andi Herbst von der Riederalm kochen und verwöhnen ihre Gäste mit typischen Gaumenfreuden aus der Region und servieren dazu beste Weine.

Wer eine Liebe zu selbstgemachten Produkten hat, der ist beim Hochprozentigen von Sigi Herzog genau richtig! Die Schnäpse in allen möglichen Geschmacksrichtungen, sind höchstprämiert und dekoriert. Vom Ingwerschnaps bis zur Elsbeere – alles ist vorhanden und auch der hausgemachte Käse ist von hoher Güte. Tasmanischer Pfefferkäse, Mangokäse oder reifer Tilsiter lassen das Herz eines jeden Gourmets höher schlagen!

 

 

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar