Freitag 13. November 2009, 10:21 Uhr

Querfeldein im Almenland [0]

Als einer der gastfreundlichsten Golfclubs der Steiermark hat der GC Almenland einen Ruf zu verteidigen. Der „Postwirt“ rief und prompt wurde die Warteschlange ziemlich lang …

Wo man wirklich zu feiern versteht: Als einer der gastfreundlichsten Golfclubs der Steiermark, und das will was heißen, hat der GC Almenland mitten in der Oststeiermark einen Ruf zu verteidigen. Der „Postwirt“ rief seine Freunde und prompt wurde die Warteschlange ziemlich lang. Glück hatte Bundeslandreporter Reinhard Auer, er durfte mitspielen …

 

alt

 

Gabi Zechner vor Bertl Müller, Sebastian Ponsold, Peter Pirstinger und Sepp Zechner

 

Gleich vorweg: Für den wirklich sportlichen Ehrgeiz war an diesem Tag zwischen Fladnitz und Passail nicht viel Platz. Der ausgeklügelte „Parcours“ aus zehn Spielbahnen wäre durchaus anspruchsvoll gewesen, aber Wettkampfstimmung war trotzdem mehr als verpönt.

altDenn die Familie Tödtling (Mutter Ida, Vater Hans und die Töchter Luzie und Magda), ob ihrer Fürsorge schon fast „berüchtigt“, nahm es mit der Einrichtung der Verpflegsstationen mehr als genau. Die Liebe, mit der Luzie den gewohnt ausgezeichneten Speck schnitt, die Akribie, mit der Hans seinen Schnaps unter die Golfer brachte oder das Tempo, mit dem Martha mit ihrem Verpflegungscart immer dort war, wo man sie gerade (nicht) brauchte, suchen Ihresgleichen – ganz zu schweigen von Julia Feldgrills Mehlspeisenbuffet … da ist jeder Weihnachtsmarkt ein Trauerspiel dagegen.

alt

 

 

Dazwischen musste halt auch gegolft werden. Gespielt wurde in Dreier-Scramble-Gruppen: je zwei Mannschaften in einem Flight, angeblich wurden die Leistungen der Teilnehmer mit Fortdauer des Spiels nicht gerade besser – was natürlich nur als Folge der nicht gerade sanften Temperaturen gedeutet werden kann. Gefeiert und getanzt wurde trotzdem bis in die späte Nacht hinein.

 

 

Franz Berghofer, Peter Hofer, Helmut Pfeifer, Erich Jantscher

alt

 

Die Produzenten unseres beliebten Holzofenbrotes der Bäckerei Niederl, Martin und Lisa Van Asten-Niederl, Die Wirtin Magda Tödtling, GC Almenland-Manager Flo Pöppl, Johann Rumpl jun. und die Postwirtin, Ida Tödtling (v.l.)

 

 

 

Ergebnisse

Brutto:
1. Niederl-Van Asten Lisa (GC Almenland) + Van Asten Martin (GC Almenland) + Rumpl Johann (GC Almenland), 44 Schläge
2. Horvath Rita (GC am Wienerberg) + Pichler Robert (GC am Wienerberg) + Gruber Gerhard (GC am Wienerberg), 45 Schläge
3. Rumpl J. (GC Almenland) + Pichler Franz (GC Almenland) + Schrauf Gerald (GC Schloss Feistritz), 47 Schläge

Netto:
1. Grünseis Reinhard (GC Almenland) + Fortin Michael (GC Almenland) + Dunkl Franz (GC Almenland), 16 Schläge
2. Lucijanic Andrea (GC Graz Andritz) + Polz Günther (GC Almenland) + Dobnigg August (GC Almenland), 16 Schläge
3. Rumpl Johann (GC Alemnland) + Pichler Franz (GC Almenland) + Schrauf Gerald (GC Schloss Fesitritz), 18 Schläge

alt

 

Der Präsident des GC Almenland, Altbürgermeister Kurt Rettinger mit der Postwirtin, Ida Tödtling

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar