Dienstag 28. Mai 2013, 10:14 Uhr

Kampf um Ruhm und Ehre [0]

Beim Salzkammergut Cup powered bei Autohaus Eder matchen sich der Attersee Golfclub Weyregg, der GC Ausseerland und der Salzkammergut Golfclub Bad Ischl.

 

SalzkammergutCup1Seit 2005 wird dieser Cup bereits veranstaltet und wie sollte es in einer Region, die für Tradition steht anders sein, langsam hat sich diese Veranstaltung zu einem Top Vergleichskampf entwickelt. Freilich, die Freundschaft zwischen den Clubs und deren Mitgliedern kommt auch nicht zu kurz und man freut sich immer wieder, jene zu treffen mit denen ein sportlich-freundschaftlicher Wettstreit ausgetragen wird. .

Es kämpfen 2er Teams aus den drei Clubs um die Ehre, (und wirklich tolle Sachpreise) sich Salzkammergut Cupsieger nennen zu dürfen. Der Modus ist ein 4er Bestball nach Stablford mit ¾ Vorgabe. Je Club werden die Punkte der vier besten Nettoergebnisse, sowie das beste Bruttoergebnis gewertet und addiert.

SalzkammergutCup3Runde 1 – wie immer beim Attersee Golfclub Weyregg
Pfingstsonntag beim Attersee Golfclub Weyregg: statt morgendlichem Frühschoppen trifft man sich im gemütlichen Clubhaus des auf der Ostseite gelegenen Panorama Golfplatzes, genießt noch den einen oder anderen Cafe und manch einer spekuliert darüber, wer den nach dem Premiere Turnier dieses Traditionscups die Nase vorne haben wird. Der Wettergott war gnädig und ließ fast alle Flights trocken über die Runde kommen.

Der Attersee Golfclub Weyregg verfügt mit seinem Genuss Golfplatz über ein Eldorado, welches für alle die mehr als nur Golfspielen wollen, ein idealer Platz zum relaxen ist. Einen sensationellen Ausblick und eine Clubterrasse die Ihresgleichen sucht und zum Glück für viele Besucher der Region, ein öffentliches Lokal ist.

Der neue Clubwirt Rudi Ecker bot zusammen mit seinem Geschäftsführer Ernst Lang eine wunderbare kulinarisch – regionale Halfway und nach der Runde wurden die Spieler mit einer Cremesuppe vom Wagramer Spargel, sowie einem geschmorten Schulterscherzl mit hemischen Bio Gemüse und Erdäpfel Sellerie Pürree verwöhnt.

Wie bekannt, hat es der schmucke 9 Loch Platz, ganz schön in sich: vermeintlich leicht zu spielen auf den ersten 4 Bahnen, verführerisch einladend zur Lässigkeit, die bei der kleinsten Ungenauigkeit brutal bestraft wird, speziell ab Bahn 5 sprechen viele Spiele zurecht vom „Amen Corner“, denn ab da bleckt der Kurs mit seinen Zähnen. Stichwort Zähne:

Der malerische Par 68 Kurs über dem Attersee, mit dem unvergleichlichen Blick auf die Farbenpracht des Sees verfügt mit dem Loch 7 – genannt „steiler Zahn“, wohl über eines der spektakulärsten Par 3 Löcher Österreichs:

WeyreggNEU1154 m runter Richtung See – treffen oder streichen! Da hatte wohl so mancher neben dem phantastischen Ausblick auch ein leichtes Zähneklappern…

Dass man auf diesem Platz allerdings auch Probleme bekommen kann, erfahren immer wieder jene Spieler, welche flughafenähnliche Fairways gewohnt sind und mit den geraden Schlägen so ihre Schwierigkeiten haben. Ja, und dann gibt es die Spezies von Champions Spielern die meinen, naja so ein gefinkelter kurzer Kurs, da kann man ja leicht ins Trudeln kommen und meinen sie würden sich freuen wieder mal auf einen richtigen, großen Platz spielen zu können….Das entlockt dann dem Mediensprecher des Clubs, Hans Stoll, schon den legendär gewordenen Satz: „Was kann der See dafür, wenn die Ente nicht schwimmen kann?“

Bei der ersten Runde in Weyregg ging es gleich mal ordentlich zur Sache. Speziell die Golfer aus der Kaiserstadt waren gewillt, in diesem Jahr den Sieg des Vorjahres zu wiederholen und schickten eine ganze Armada von Singlehandicapern zum herrlichen Panoramaplatz an den Attersee. Die heimischen Spieler hatten allerdings Revanchegelüste, ging doch der Cupsieg im letzten Jahr nur durch einen einzigen Schlag (!!!) zuviel an die Ischler. Und die Steirer aus Aussee? Die versuchen wie meistens das Zünglein an der Waage zu sein.

Bei angenehmen Golfwetter waren die Teams flott unterwegs an nach den gespielten 18 Löchern wurden sensationelle Ergebnisse bewertet.

Die Bruttosieger dürfen sich neben allerlei kulinarische Genüsse aus der Region, auch über ein Wochenende mit dem vom Autohaus Eder zur Verfügung gestellten nagelneuen VW Golf freuen.

 

SalzkammergutCup2Alleine die Tabelle garantiert heiße Kämpfe in Bad Aussee und Bad Ischl.

Brutto:
1. Hannes Hettegger & Andreas Figerl – Salzkammergut GC Bad Ischl 19 Pkt.
2. Bernhard Pemp & Stefan Mühlbacher – Attersee Golfclub Weyregg 18 Pkt.
3. Kromoser F. & Kumric T. Golfclub Ausseerland 17 Pkt.

Netto:
1. Schweiger H. & Etmayer R. Salzkammergut GC Bad Ischl 25 Pkt.
2. Mehlhorn R. & Leitner – Melhorn G. Attersee Golfclub Weyregg 24 Pkt.
3. Bliem H. & Bliem U. Golfclub Ausserland 23 Pkt.

Teamwertung nach dem ersten von 3 Turnieren:
1. ATTERSEEGOLFCLUB Weyregg 106 Punkte
2. SALZKAMMERGUT GOLFCLUB Bad Ischl 104 Punkte
3. GOLFCLUB AUSSEERLAND 86 Punkte

Weiter geht’s mit dem Salzkammergut Cup am 22. Juli im Golfclub Ausseerland, bevor es dann am 15. September beim Salzkammergut Golfclub in Bad Ischl wieder einmal zum großen Showdown kommt. Wir werden Sie darüber am Laufenden halten!

 

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar