Donnerstag 29. Juli 2010, 10:34 Uhr

L(i)ebe deinen Sport [0]

Bei 9 Turnieren im Rahmen der Eybl Golftour gilt es, sich für das Abschlussturnier am 18. September im GC Donau zu qualifizieren.

Von Bundesland-Reporter Hans Stoll

Turnier-Organisator Gerald Schmutzler von EYBL mit Club-Präsidentin Luisa Zeisenberger und Bruttosiegern Gerhard Koruna und Silvia Doppler (v.l.)

 

Samstag, 17. Juli 2010

Liebes Tagebuch! Der Attersee hat eine Wassertemperatur von 24 Grad Celsius bei einer Außentemperatur von 32 Grad. Ich lasse zusammen mit meinen Freunden den See links liegen, um eine Reise ins Innviertel zu machen. Gut Kaltenhausen in Pischelsdorf bei Mattighofen ist das Ziel.

Der Golfclub Innviertel präsentiert sich als 18 + 6 Loch Anlage, fernab von Siedlungs- und Verkehrslärm auf einem Areal von über 50 Hektar und bietet alles, was das Golferherz begehrt. Eingebettet in eine traumhaft schöne Landschaft und inmitten des Innviertels finden hier Einsteiger und Profis eine Herausforderung der besonderen Art. Mit diesem anspruchsvollen 18 Loch Kurs wurde ein Platz für alle Spieltypen errichtet, der zu den schönsten Plätzen Österreichs gezählt werden kann. Es wurde in Pischelsdorf / Gut Kaltenhausen eine 6148 Meter lange Natur-Golf-Symbiose geschaffen, die alle Schönheiten der Natur vereint!

 

 

Innviertler Gastlichlichkeit vom Feinsten im GC Gut Kaltenhausen

 

Also, los geht unsere Runde: Wir vier Wackeren aus dem Salzkammergut tun uns allesamt schwer, die enorme Hitze, die schnellen Greens und die verzogenen Abschläge (der anderen) haben uns schnell zum Lauschen erzogen, von wo denn der x-te Fore Ruf kommt. Trotz der Hitze gab es genug zu Trinken und die sprichwörtliche „Innviertler Gastlichkeit“ kannte keine Grenzen.

 

Ein top organisiertes Turnier war am frühen Nachmittag zu Ende und die Gratisgetränke nahmen ihren Lauf: wo gibt es das schon, dass der Organisator sich nicht lumpen lässt und am letzten Loch ein Hole in One spielt! Gerald Schmutzler (Foto) war der Mann des Tages! Zuerst checkte er ein tolles Turnier, dann krönte er seine Runde mit dem Ass, um dann auch noch ein perfekter Gastgeber zu sein! Bravissimo! Er lebt seinen Sport.

So zogen wir wackeren Atterseer wieder von dannen, um beim nach Hause kommen die Badegäste zu beneiden, die sich die angenehme Erfrischung nicht entgehen ließen. Die hatten wahrscheinlich auch weniger Ärger als der Bundeslandreporter, der mies gespielt und mindestens 10 kurze Putts verschoben hat, da er mit seinen Gedanken wohl eher im blauen Nass als auf der grünen Wiese war. Das nächste mal wird er sich das Eybl-Motto mehr zu Herzen nehmen, und seinen Sport richtig leben – in der Hoffnung, dass dieser ihn auch liebt.

 

Ergebnisse:

Bruttosieg: Gerhard Koruna (35 Punkte)

Nettosieger A: Thomas Bachleithner (41)
Nettosieger B: Hermann Liebl (45)
Nettosieger C: Alexander Walser (49)

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar