Dienstag 26. Juli 2011, 11:05 Uhr

Ganz großes Kino [0]

Unglaubliche 27 Mal hat Präsident Hannes Hettegger seine Golftage im Salzkammergut GC bereits veranstaltet. Kontinuität auf historischem Boden. Das 3-tägige-Golffestival war gespickt mit sportlichen, gesellschaftlichen und kulinarischen Highlights.

 

Über 300 Teilnehmer tummelten sich bei der 27. Ausgabe der Hetteger Golftage im Salzkammergut GC. Dort wo 1988 der unvergessene Seve Ballesteros den 18 Loch Platz eingeweiht hat, tummelten sich an den „Hettegger Golftagen“ die Teilnehmer auf der historischen Anlage. Historisch deshalb, da es den Golfsport in Bad Ischl bereits seit 1934 gibt. Und hätte Kaiser Franz Josef neben seinen diversen Jagdleidenschaften auch sportliche Ambitionen gehabt, dann hätte man wahrscheinlich schon im 19. Jahrhundert hier Golf gespielt.Die dreiteilige Turnier Rallye am Traditionskurs mit üppigen Rahmenprogramm wurde bei durchwachsenem Wetter mit dem Villa Seilern – J. Lindeberg – Wilson Classic (ein Vierball-Bestball) eröffnet.

Beim abendlichen Empfang konnte sich der zigarren-liebende Gastgeber und Clubpräsident, Hannes Hettegger, mit seinem Spielpartner Florian Muthmann gleich ordentlich in Szene setzten: 38 Punkte und Bruttosieg! Zum abendlichen Empfang ließ Villa Seilern Direktor Helmut Pfeil ein phantastische Melonensüppchen mit gebratenen Garnelen, sowie mit gebratenem Speck ummantelte Datteln servieren.
Mit dem Dresscode „Black & White“ ging am Freitag das Masters Golf Fashion Turnier über die Bühne, und alle Akteure wurden gleich zum Start mit einem Masters Polo beschenkt. Angenehme Temperaturen und trockenes Wetter ließen in der Folge auch entsprechende Ergebnisse zu, welche intensiv bei der Abendgala im Clubrestaurant bei Live Musik gefeiert wurden.

Grande Finale und endlich: Kaiserwetter dann am Samstag beim Titleist Footjoy & Carrera Optic Classic. Die beiden Halfwayhäuser wurden erstklassig vom nahen Rega-Wirt betreut und zur großen Abschlussgala gab es eine riesige Tombola, so dass nur wenige Teilnehmer mit leeren Händen heimgingen. Mit launigen Worten nahm Hannes Hettegger die Siegerehrung wahr und versprach: „Es wird auch ein 28. Mal geben!“
Was dem Bundeslandreporter besonders gut gefiel: Es gab auch einen Stand mit einem „Hole in One Pool“ wo sich jeder mit € 10,00 einkaufen konnte und dafür eine kleine Sachleistung angeboten wurde. Jeder der das Green im Umkreis von 3 Metern getroffen hat war zu einer Golfreise nach Spanien qualifiziert. Der Reinerlös kommt der Aktion „Licht ins Dunkel“ zu gute. Einfach Nachahmenswert!

 

www.salzkammergut-golf.at

 

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar