Dienstag 22. September 2009, 07:50 Uhr

Salzkammergut Cup-Finale [0]

Seit 2005 rittern drei Golfclubs – der GC Ausseerland, der Salzkammergut GC Bad Ischl und der Attersee-GC Weyregg – um den Titel und die Ehre des Meisterstraße Salzkammergut Cupsiegers.

Der Modus: Es treten Zweier-Teams aus den drei Clubs nach dem Modus 4er Bestball nach Stableford mit Netto-Vorgabe, sowie einer Brutto- und Nettowertung, an. Je Club werden die Punkte der vier besten Nettoergebnisse, sowie das beste Bruttoergebnis gewertet und addiert. Gesamtpunktestand vor dem Finale in Bad Ischl: Es führte der Attersee GC Weyregg mit 368 Punkten vor dem GC Ausseerland mit 355 Punkten und dem Salzkammergut GC Bad Ischl mit 332 Punkten.

Der Showdown in Bad Ischl, Salzkammergutgolfclub stand am 13. September unter dem Motto: Die Aborigines vom Attersee gegen die Multi-Kulti-Truppe von Aussee

alt

 

Hahn im Korb: Dr. Peter Wichert sammelte zusammen mit seiner Gattin Anita 42 Nettopunkte für Aussee, charmant begleitet von Christine Baumgartinger und Gerlinde Haslinger vom GC Weyregg (v.l.)

 

Pikant war die Ausgangssituation allemal: Weyregg führt mit hauchdünnen 12 Punkten vor Bad Aussee – und beide Teams spielen auswärts in Bad Ischl. Aber wieso „Multi-Kulti-Truppe“? Nun, von gerade mal 300 Clubmitgliedern stammen 100 aus Bad Aussee, weitere 100 aus München und 100 Mitglieder aus Wien! Die führenden Atterseer haben sich taktisch gut aufstellt, schicken zwei starke Bruttoteams (unter anderem mit Clubmeister Patrick Leitner und Vizemeister Hans Huber) ins Rennen und stellten einige interessante „Nettopunkte-Hamsterteams“ zusammen.

Ähnliches organisierte auch der Golfclub Ausseerland und versuchte mit schlagkräftigen Teams, die Nettowertung zu schaffen. Viele waren sich vorher einig: Die Entscheidung machen sich die Weyregger mit den Ausseern untereinander aus. Aber, man mache die Rechnung nicht ohne Wirt! Denn Bad Ischl bot auf, was es aufzubieten gab und spielte mit insgesamt 13 Single Handicapern, darunter nicht weniger als 5 Spieler im HCP Bereich 0 bis -5 (Turniervorgabe)! Diese Kampfansage war mehr als deutlich!

alt

 

Holten wichtige Bruttopunkte für Weyregg: Patrick Leitner und Johann Huber ( 3. & 4. v.l.)

 

Um Punkt 13 Uhr erfolgte der Kanonenstart auf dem ältesten Golfplatz Österreichs. Der 1933 gegründete Club liegt malerisch inmitten intakter Natur und bietet dem Spieler neben einer wunderbaren Aussicht auf die Umgebung auch ein technisch anspruchsvolles und abwechslungsreiches Spiel. Nicht fashionable und nicht snobby – aber unheimlich liebenswert.
Bei durchwachsenem Wetter legten gleich mal alle gewaltig los und nach spannenden fünf Stunden standen für diese Witterungsumstände sensationelle Ergebnisse fest: Bei den Tagessiegern zeigten natürlich die Hausherren allen anderen, wo der sprichwörtliche Bartl den Most holt und alleine das Ergebnis der Bruttowertung versetzte alle in demütiges Staunen

Die Tagessieger von Bad Ischl

Brutto:
1. Christian Steglegger & Stefan Tischler, Salzkammergut GC, 43 Punkte! (7 Schläge unter Par!)
2. Reinhardt Beichl & Franz Aichinger, Salzkammergut GC, 38 Punkte
3. Patrick Leitner & Johann Huber, Attersee GC Weyregg, 37 Punkte

Netto:
1. Franz Kromoser & Markus Wach, GC Ausseerland, 46 Punkte
2. Gilbert Knerzl & Alexander Kogler, Salzkammergut GC, 46 Punkte
3. Reinhard Beichl & Franz Aichinger, Salzkammergut GC, 45 Punkte

alt

 

Die Tagessieger Franz Kromoser und Markus Wach (Golfclub Ausseerland) mit den fulminanten Bruttosiegern Stefan Tischler und Christian Steglegger aus Bad Ischl (v.l.)

 

Wo blieben plötzlich die Weyregger? Die konnten bei den Nettoergebnissen sehr gute Resultate einfahren und erstaunlich viele Punkte sammeln: Walter Kosch & Harald Jell, 45 Punkte, Johannes Bayerstorfer & Udo Weilerscheidt, 42 Punkte, Cornelia Baumgartinger & Bernhard Pemp, 41 Punkte, Stefan Mühlbacher & Karl Haslinger, 40 Punkte, Patrick Leitner & Johann Huber, 37 Punkte Brutto. Also ein sehr gutes Team Ergebnis und es ging sich am Ende doch noch mit 14 Punkte Vorsprung aus!
Damit wandert der Salzkammergut Cup erstmals für ein Jahr vom Ausseerland an den Attersee!

Gesamtwertung des Meisterstrasse Salzkammergut Cups 2009:

1. Attersee GC Weyregg, 573 Punkte
2. GC Ausseerland, 559 Punkte
3. Salzkammergut GC Bad Ischl, 555 Punkte

alt

 

Der Cup wandert von Bad Aussee an den Attersee (v.l.): Die Präsidenten Richard A. Winkler (Bad Aussee), Hans Wolfschwenger (Weyregg) und Gottlieb Peer (Bad Ischl) freuen sich schon auf nächstes Jahr!

 

Somit fahren die Aborigines aus Weyregg durchs Weissenbachtal heim an die Gestaden des Attersees und können sich sicher sein: im kommenden Jahr werden die Karten neu gemischt und aus Jägern werden die Gejagten. Für uns Mitspieler bleiben schöne Erinnerungen an lustige, kämpferische und immer sportlich faire Flightpartner aus anderen Clubs und viel Verbindendes! Das Alleine macht es wert, einen Cup wie diesen ins Leben zu rufen und zu pflegen. Eine Erfahrung die weiter empfehlenswert ist und sicher in manche andere Golfregion übertragbar wäre.

Zum Abschluss noch ein dickes Lob und viel Applaus dem sehr gastfreundlichen Veranstalterclub aus Bad Ischl: Es war eine großartige Leistung, dieses tolle Starterfeld bei nicht einfachen äußeren Bedingungen durchs Turnier zu schleusen!

Wir freuen uns alle auf den Salzkammergutcup 2010!

Hier geht es zu den ersten beiden Turnieren dieses Cups

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar