Dienstag 11. August 2009, 09:08 Uhr

Ernegg – Strawberry [0]

Erdbeeren in Schwung gebracht

Beste Bedingungen – zum Erdbeerpflücken und zum Golfen – fanden die 149 Teilnehmer der Strawberry Turnierserie in GC Schloss Ernegg vor. Bundesland Reporterin Rosi Pecher naschte mit.

alt

Monika Reiter, Leiterin des Sekretariats GC Ernegg, mit Carmen Pribitzer und Nicole Bock von Diners Club

Der Antrag zu diesem Tournier war sehr groß und die Warteliste dementsprechend lang. Lag es am schönen, flachen, idyllisch gelegenen Golfplatz, oder an der begehrten Strawberry Tournierserie…? Das freundliche und hilfsbereite Team des Sekretariats unter der Leitung von Monika Reiter sorgte trotz des Ansturms der Teilnehmer für ein sehr entspanntes und bestens organisiertes Turnier. Die Restaurantleiter, Michael und Bernhard Walter verwöhnten die Teilnehmer mit Kulinarischem an der Halfway Station und am 19. Loch. Es ist erstaunlich, in welch gutem und gepflegtem Zustand der 18 Loch Platz trotz des knietiefen Hochwassers im Juni wieder ist.

alt

GC Schloss Ernegg

Schwungstudio

Aber der UNION GC Ernegg Golfplatz bietet mehr als einen sehr schön angelegten Golfplatz, der sich rund um das Schloss Ernegg erstreckt, welches auch ideal ist, um gleich dort zu Übernachten: Seit dem Frühjahr 2009 trainiert PGA Pro Philip Hedley in einem neuen Schwungstudio, das seines gleichen suchen kann. Das „Schwung Studio“ zeigt sowohl bei den „Profis“ als auch bei den Amateuren große Wirkung, was sich sowohl an der Handicap Verbesserung der einzelnen Spieler, als auch an den Resultaten der Mannschaften wieder spiegelt. Es bestehend aus vier digitalen Camcordern (inklusive einer „Überkopf“-Kamera), bietet nach dem Schwung sofort die Möglichkeit diesen auf einem Sonny 152 cm-Flatscreen Mithilfe des „A-Star“ Lernsystems zu betrachten.

alt

Head Pro Philip Hedley beim Training im neuen Schwung Studio

Philip Hedley hat nun die Möglichkeit, den Schwung seiner Schüler in allen Einzelheiten zu analysieren und an den kleinsten Details kann gefeilt werden. Das „A-Star“ System bietet unterschiedlichste Möglichkeiten, um mittels Hilfslinien, Zeitlupen, Standbildern, uvm. zu arbeiten. Unabhängig davon wird jeder Schwung direkt nach Beendigung automatisch auf dem Flatscreen abgespielt. Das Mikrofon dient zur Bestimmung des Treffzeitpunktes und die Videoaufnahme wird einfach einige Sekunden davor und danach abgespielt.

alt

… und so sieht man den eigenen Schwung am Monitor vor sich…
 

Ergebnisse

Bruttosieger: Joze Horvat (GC Spillern) und Christiane Wattaul (UNION Golfclub Schloss Ernegg)
Nettosieger: Klaus Radosztics (A), Alois Reinprecht (B), Harald Jung (C), Oliver Tarnoczi (D)

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar