Donnerstag 28. Oktober 2010, 08:00 Uhr

Svarovski Memorial Cup [0]

Auf den zwei Innsbrucker Golfplätzen in Rinn und Lans spielten 230 Teilnehmer beim Memorial Golfturnier zum Gedenken an den 1995 verstorbenen Manfred Swarovski. Bundesland-Reporterin Rosi Pecher war ergriffen.

Von Bundesland-Reporterin Rosi Pecher

Gerhard Swarovski (r.) mit Flightpartnern Ronnie Willis, Roland Fichter und Christian Kuhnke (v.l.)

 

Mit dem Memorial Golfturnier möchten die drei Söhne Manfred, Gerhard und Helmut Swarovski an ihren im Februar 1995 gestorbenen Vater Manfred, der begeisterter Golfer war, erinnern. Der Manfred Swarovski Memorial Golf Cup wurde 1996 erstmalig ausgespielt (in Gut Altentann). Im Jahr 2000 fand das zweite Turnier und dann im 5-Jahres-Rhythmus das dritte (2005) und das vierte (2010) statt – immer im Golfclub Innsbruck-Igls mit den Plätzen in Rinn und Lans).

Bundesland-Reporterin Rosi Pecher (2.v.r.) mit Flight Partnern Christoph Kucera, Martina und Helmut Rogen (v.l.)

 

Viele nationale und internationale Kunden der Firmen D. SWAROVSKI, TYROLIT, SWAROVSKI OPTIK und SWARCO und Freunde der Familie Swarovski folgten der Turniereinladung zu Ehren des verstorbenen Vaters von Manfred Swarovski. Das Golfturnier war ein absolutes Verwöhnprogramm von Anfang bis zum Ende! Der Morgen begann mit einem köstlichen Frühstückim Clubhaus Rinn mit einem ausgezeichneten Frühstücksbuffet inklusive Champagner, Shrimpscocktail und vieles mehr… bei traumhaftem und wolkenlosem Herbstwetter.

Eine Fülle von schönen Startgeschenken wie ein Swarovski Regenschirm, glitzernde Swarovski Kugelschreiber, Golfbälle & Tees etc. waren für alle Teilnehmer als Gastgeschenk vorbereitet. Außerdem war jeder Abschlag mit einem glitzernden Swarovski Kegel geschmückt. Bei der Halfway Station verwöhnte ein Chefkoch mit frisch gegrillten Steaks, Riesengarnelen, alles ganz besonders hübsch angerichtet und drapiert. Zum köstlichen Mittagessen gab es unter anderem wieder erfrischenden Champagner als Stärkung.

 

Lagebesprechung vor Turnierbeginn: GC-Manager Michael Raggl, Richard Neumann (SWARCO AG), Manfred Swarovski, GC-Präsident Martin Sterzinger (v.l.)

 

Der Platz präsentierte sich an dem sonnigen, warmen Herbsttag von seiner besten Seite, mit einer traumhaft schönen Bergkulisse im Hintergrund. Perfekt gepflegte Fairways und Greens und eine tolles Team rund um den Clubmanager Michael Raggl verwöhnten die Teilnehmer. Nach der schönen Golfrunde standen im Clubhaus wieder Drinks und ein warmes Essen für die Gäste bereit, bevor es am Abend zum Galaabend und zur Preisverleihung ging.

 

 

Manfred und Gerhard Swarovski mit Martin Sterzinger (v.l.), im Hintergrund der Vater, Konsul Manfred Swarovski


Der Galaabend startete mit einem Cocktailempfang im Haus Swarovski Marie in Wattens. Anschließend wurden die Teilnehmer mit einem gesetzten Abendessen im schön geschmückten Festsaal und mit Life-Musik verwöhnt. Richard Neumann, der Corporate Communication Manager der Swarco AG, führte durch den Abend. Manfred Swarovski erzählte von der Golfleidenschaft seines Vaters, Konsul Manfred Swarovski. Sein Vater holte sich Jack Nicklaus als Golfpro bzw. Ratgeber; er ging lieber zum Schmied alszum Schmiedel… Sein Bruder, Gerhard Swarovski, begeisterte die Gäste mit lustigen Anekdoten und Geschichten, die er mit seinem Vater beim Golfen erlebt hat. Konsul Manfred Swarovski war nicht nur ein großzügiger Sponsor des Golfsports, sondern ein Mäzen des Golfsports!

Ein tolles Catering mit perfektem Service servierte zum genussvollen Abendessen köstliche Weine vom „hauseigenen“ Weingut Norton aus Argentinien. Zum Abschluss wurden wir noch mit einer privaten Führung im Schauraum des Hauses Swarovski Marie in Wattens verwöhnt, wo wir einen Überblick über die Vorfahren und vielseitigen Geschäftsbereiche der Familie Swarovski bekamen.

Resümee der Bundesland-Reporterin: Für mich war es das absolute Golfturnier-Highlight, seit ich Golf spiele! Ein Turnier der Extraklasse!

Ergebnisse

Auf die Gewinner warteten sehr viele funkelnde Preise aus dem Hause Swarovski!

Brutto Texas Scramble: Nicola Wolf, Eduard Lamprecht, Andreas Wolf, Andreas Klingler

Netto Gruppe A: Christopher Baumgartner, Juia Ternig, Felix Plaikner, Fred Balu
Netto Gruppe B: Kurt Jara, Christine Berglez, Jolanda Jara, Walter Berglez
Netto Gruppe C: German Pfanner, Thomas Sailer, Helga Pfanner, Barbara Sailer

Longest Drive: Stefanie Schweizer – Damen Rinn, Kathrin Gsaller – Damen Lans, Christopher Baumgartner – Herren Rinn, Ronald Csida – Herren Lans

Nearest to the Pin: Julia Zernig – Damen Rinn, Kathrin Gsaller – Damen Lans, Werner Holzknecht – Herren Rinn, Hubert Burtscher – Herren Lans

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar