Dienstag 17. Mai 2011, 14:42 Uhr

Ryder Cup 2018 in Frankreich [0]

Bittere, aber vorhersehbare Pille für Deutschland: Der Ryder Cup 2018 wurde an Frankreich vergeben und Deutschland muss passen. Schade auch für den heimischen Golfsport – ein Ryder Cup, quasi um die Ecke hätte auch Österreich gut getan!

Paris, Golf National - Ryder Cup-Kurs 2018Die Ryder Cup Europe LLP, Veranstalter dieses prestigeträchtigsten Golfwettbewerbs weltweit, hat die Austragung im Jahr 2018 nach Frankreich vergeben. Sie dankte den vier Mitbewerbern, darunter die RC Deutschland GmbH für ihre qualitativ hervorragenden Unterlagen und betonte, die Entscheidung sei schwierig gewesen und letztlich sehr knapp ausgefallen. „Jeder der vier, die heute den Zuschlag nicht erhielten, wären exzellente Gastgeber für den Ryder Cup 2018 gewesen“, erläuterte George O’Grady, European Tour Chief Executive. Damit wird nach 1997 (Valderrama) der Ryder Cup erst zum zweiten Mal überhaupt am europäischen Kontinent ausgetragen. Neben Deutschland und Framkreich haben sich auch noch Portugal, Holland und Spanien um das größte Teamduell im Golfsport beworben.

Erwin Langer, Geschäftsführer der RC Deutschland sprach den Gastgebern des Ryder Cup 2018 seine Glückwünsche aus. „Wir gratulieren Frankreich und wünschen ihnen und allen europäischen Golffans im Sinne unseres wunderschönen Sports einen erfolgreichen Verlauf im Jahr 2018“. „Ich bin überzeugt davon, Deutschland wäre ein hervorragender Gastgeber gewesen und hätte den Rahmen für unvergessliche Tage geboten“, führte Langer weiter aus und dankte allen Mitarbeitern, Partnern und Sponsoren für ihre engagierte Mitarbeit, ohne die eine solch gute Bewerbung nicht möglich gewesen wäre.

Gespielt wird 2018 im Golf National bei Paris, wo auch der European Tour Event „Open de France“ schon die letzten jahre über die Bühne ging. Der Stadium Course eigene sich hervorragend für den Event, so die Erklärung, und habe sich zu einem fantastischen Tour-Platz entwickelt. Zudem sei die Golfnation Frankreich mit seinem insgesamt knapp 200 Tour-Events in den letzten Jahren und der Dichte an Top-Golfern – mit Jaen van de Velde (1999) und Thomas Levet (2004) stellte die „Grand Nation“ sogar zwei Ryder Cupper“ – ein Garant für die erfolgreiche Umsetzung dieses Mega-Events.

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar