Montag 16. Januar 2012, 14:34 Uhr

Poulter wird zum Puma [2]

Nachdem seine Eigenmarke JIP-Design nicht den erhofften Erfolg verzeichnen konnte, wechselt Ian Poulter outfitmäßig nun zu Puma. Die Schläger aus dem Hause Cobra spielt der eigenwillige Engländer ohnedies schon länger.

Ian Poulter wird zukünftig wohl etwas gestylter zu den Siegerehrungen erscheinen: Er trägt ab sofort PUMA Golfwear

Alles aus einem Haus: Cobra stellt die Hardware und Puma ab sofort die Software für Ian Poulters Auftritte auf der Tour. Der exzentrische Engländer, der insgesamt 15 Tour-Titel, zuletzt das JBWere Australian Masters, gewinnen konnte, komplettiert damit den „Stall“ von COBRA PUMA GOLF und passt ganz gut in das Portfolio der Marke: Neben Ricky Fowler ist auch Shooting-Star Lexi Thompson unter anderem als Markenbotschafter für den Konzern unterwegs.

„Wir freuen uns einen derart modebewussten Golfer unter Vertrag zu haben“, streut COBRA PUMA GOLF-Präsident Bob Philion dem neuen Testimonial Rosen. Poulter soll aber PUMA nicht nur tragen, sondern auch mit seiner Vorliebe zum Designen außergewöhnlicher Golfmode ein wenig für zursätzliche Farbkleckse in der Marke sorgen.

Poulter wird defacto von Kopf bis Fuß auf Puma eingestellt – auch die Schuhe und Gürtel trägt der Engländer passend dazu aus dem Hause Puma.

Mehr Infos: www.puma.com/golf

Als kleinen Leckerbissen hier noch einmal das Ricky Fowler-Video für seinen Ausrüster PUMA:

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

2 Kommentare zu “Poulter wird zum Puma”
  1. ulf rolinek sagt:

    Hi!

    Ich glaube, da habt ihr was falsch verstanden! Poulter wird nur Gürtel und Schuhe von Puma tragen. Bekleidung trägt er nach wie vor seine eigene Marke!

    Gruß Ulf!

    • Klaus Nadizar sagt:

      Ujegerl… hat da die Marketingabteilung ein bisschen zu viel offen gelassen in ihrer Aussendung? Wir werden mal nachfragen… Danke für die Info!

Schreiben Sie einen Kommentar