Montag 8. August 2016, 14:02 Uhr

MurhofGruppe übernimmt via Deutschland GolfRanges [0]

Nach Wittmanns Schladming-Übernahme kommt der Coup von Johannes Goess-Saurau doch überraschend: Via GolfRanges in Deutschland übernimmt Goess-Saurau die drei GolfRange-Anlagen um Wien und den 18-Loch-Kurs in Bockfließ. Operativ bleiben die heimischen GolfRanges in den Händen der Münchner.

Schwechat2

Die GolfRange in Schwechat ist die jüngste der drei 9-Loch-Anlagen rund um Wien. Weitere Standorte: Achau (im Süden) und Tuttendörfl.

Mit den Golfanlagen in Achau, Tuttendörfl, Tuttenhof, Schwechat und Bockfließ sowie rund 4.500 Mitgliedern zählt die GolfRange Österreich hierzulande zu den größten Golfanbietern. Nun wurde ein Zusammenschluss mit der deutschen GolfRange vereinbart, der den Mitgliedern in Zukunft weitere Synergien und Vorteile bringen wird.

Das GolfRange Konzept wurde erstmalig 1994 in Achau umgesetzt und schloss damals eine Marktlücke im österreichischen Golfsport: Eine stadtnahe Golfanlage, die schnell erreichbar ist und ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Dieses Konzept fand in den vergangenen 20 Jahren so viele Anhänger, dass die Expansion mit den Anlagen in Tuttendörfl, Tuttenhof, Schwechat und Bockfließ stetig vorangetrieben wurde. Nun war es für den bisherigen Gründer und Betreiber an der Zeit, die Nachfolge für die fünf Anlagen der GolfRange Gruppe zu regeln, und hier war es naheliegend, mit der deutschen GolfRange nach einer Lösung zu suchen. Erfreulicherweise konnte sehr schnell eine Einigung erzielt werden, womit die fünf Standorte ab sofort von der deutschen GolfRange übernommen werden.

„Operativ werden die GolfRange Anlagen in Österreich mit uns nur geringe Schnittpunkte haben, da sie gänzlich von der deutschen GolfRange geführt werden. In Bezug auf die Spielmöglichkeiten für die Mitglieder der Murhof Gruppe und der GolfRange werden wir aber natürlich versuchen, unser Angebot noch attraktiver zu gestalten“, erklärt Murhof Gruppe Eigentümer Mag. Johannes Goess-Saurau.

„Der österreichische GolfRange-Betreiber gründete 1995 in Brunnthal bei München die erste GolfRange Anlage in Deutschland mit, wodurch natürlich immer ein sehr enger Kontakt zur österreichischen GolfRange gegeben war. Uns freut es sehr, dass die Transaktion so rasch und in einem sehr freundschaftlichen Verhältnis durchgeführt werden konnte. Für die deutsche GolfRange bedeutet diese Übernahme einen weiteren und wichtigen Schritt“, erklärt GolfRange Geschäftsführer Dr. Florian Bosch. „Wir werden uns alle Anlagen sorgfältig anschauen und mögliche Synergien und Vorteile für alle Beteiligten herausfiltern, um unser Angebot in Zukunft noch besser am Markt ausrichten zu können“, so Dr. Bosch weiter.

BockfliesNEU2

GolfRange Bockfließ: Die 18-Loch-Anlage bei Deutsch-Wagram ist nicht nur optisch ein Leckerbissen. Das Online-Only-Konzept für Tee-Time-Buchungen war eine Zäsur für das heimische Golf und vom Start weg erfolgreich.

Im Moment betreibt die GolfRange Deutschland zehn stadtnah gelegene 9-Loch-Anlagen (Augsburg, Berlin, Bremen, Dortmund, Hamburg, 2x München-Brunnthal, 2x München-Germering und Nürnberg) sowie eine 18-Loch-Anlage in Harthausen und eine weitere 27-Loch-Anlage in Rottbach. In Summe haben rund 8.000 Mitglieder ihre Golf-Heimat auf den Anlagen der GolfRange Deutschland gefunden.

MurhofGruppe Mehrheitseigentümer der Deutschen GolfRanges

Auswirkungen hat diese Fusion auch auf die Murhof Gruppe, welche die Mehrheitsanteile an der deutschen GolfRange hält. „Operativ werden die GolfRange Anlagen in Österreich mit uns nur geringe Schnittpunkte haben, da sie gänzlich von der deutschen GolfRange geführt werden. In Bezug auf die Spielmöglichkeiten für die Mitglieder der Murhof Gruppe und der GolfRange werden wir aber natürlich versuchen, unser Angebot noch attraktiver zu gestalten“, erklärt Murhof Gruppe Eigentümer Mag. Johannes Goess-Saurau.

Klar sind auch die strategischen Ziele dieser Fusion. „Wir möchten das Wachstum des größten Golfanbieters im deutschsprachigen Raum weiter vorantreiben und glauben mit unserem Know-How und der gegebenen Anlagenvielfalt zukünftig weitere Synergien für unsere Kunden und die Anlagen realisieren zu können“, erklärt Goess-Saurau weiter.

Über die GolfRange GmbH (Deutschland)

Die GolfRange GmbH wurde 1995 gegründet und schließt mit ihrem klaren Konzept eine Marktlücke im Golfsport. Die Landschaft der Golfplätze in Deutschland ist stark fragmentiert und viele Anlagen lassen sich trotz hoher Preise nur mit Mühe wirtschaftlich betreiben. Die im Vergleich kleineren Plätze von GolfRange sind schnell zu erreichen und die Rundenzeit liegt bei weniger als der Hälfte eines konventionellen 18-Loch-Platzes. Die zurzeit über 8.000 Mitglieder und 60.000 Kunden des Unternehmens sparen damit Zeit und Geld, wobei ein signifikanter Teil der Nutzer über GolfRange den Zugang zum Golfsport gefunden hat.

Mittlerweile betreibt GolfRange mit ihrem Hauptsitz in Germering bei München in Deutschland zehn stadtnah gelegene 9-Loch-Golfplätze und verfügt im Raum München außerdem über jeweils einen 18-Loch- bzw. einen 27-Loch-Platz. Das Unternehmen zählt damit zu den zwei größten Golfanlagenbetreibern in Deutschland.


Über die Murhof Gruppe

Am wunderschönen GC Murhof geht am 13. und 14. April die Facebook Challenge 2012 über die Bühne

Der Anfang der Erfolgsgeschichte und Namensgeber der MurhofGruppe: Der über 40 Jahre alte GC Murhof

Die Murhof Gruppe (MHG) führt 15 Golfanlagen (drei 27-Loch-Anlagen, sechs 18-Loch-Anlagen und sechs 9-Loch-Anlagen), die Golfhotels Murhof und Maria Lankowitz und die GPS (Golf- und Sportplatzservice) mit ihrem zentralen Management vom Murhof nördlich von Graz in der Steiermark (Österreich). Im Jahr 2007 begann die Expansion der Murhof Gruppe nach Niederösterreich, 2010 nach Kärnten und 2012 nach Deutschland. Mit 15.000 Mitgliedern, 100.000 Greenfee-Runden und rund 200 Beschäftigten hat sich die Murhof Gruppe in den vergangenen Jahren zu Österreichs Marktführer im Golfsport entwickelt.

 

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar